Digitalisierung von Archiv- und Bibliotheksgut

Projekt mit Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft

"Wer in der Zukunft leben will,
muss in der Vergangenheit buchstabieren."
(André Malraux)

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt "Neue Möglichkeiten und Qualitäten der Zugänglichkeit zu digitalen Konversionsformen gefährdeter Bücher und Archivalien" - kurz "Digitalisierung von Archiv- und Bibliotheksgut" befasste sich vor allem mit den Vor- und Nachteilen dieser neuen Konversionsformen im Vergleich zu herkömmlichen Trägermaterialen wie Papier und Mikroformen.

Das Projekt wurde zum 30. Juni 1999 abgeschlossen. Die Projektergebnisse sind in folgender Veröffentlichung "Digitale Archive und Bibliotheken. Neue Zugangsmöglichkeiten und Nutzungsqualitäten. Hg. von Hartmut Weber und Gerald Maier (Werkhefte der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württemberg A 15). Stuttgart 2000." dokumentiert:


Tags:

Digitales Archivgut, Digitalisierung